Texte für die Ohren

Mit dem Podcast-Plus werden Texte zu einem Hör-Erlebnis und in ein Audio-Produkt „übersetzt“. Damit lassen sich größere Reichweiten erzielen und neue Zielgruppen erschließen.

Im Gegensatz zum klassischen Podcast ist der Podcast-Plus eine „Übersetzung von Texten in ein Audio-Format“. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen:

  • Reine Vertonung von Texten (Broschüren oder Webseiten bzw. Teilen davon)
  • Journalistische Aufarbeitung als „Hörfunk-Beitrag“ (d.h. Sprecher und O-Töne von Expert:innen)
  • Weiterentwicklung in Form eines Interviews
  • Darüber hinaus lassen sich mit dem Podcast-Plus auch Präsentationen vertonen, die als eine Kombination von Bild- und Audio-Datei an Kunden versendet werden können.

Einfache technische Produktion

Die Audio-Datei entsteht entweder beim Kunden selbst, bei den technischen Voraussetzungen und Bedingungen unterstützt Silver Media Consulting natürlich. Im einfachsten Fall ist das sogar mit dem Handy möglich. Oder: die Text-Dateien werden übermittelt, von Silver Media Consulting produziert und nachbearbeitet. Eine professionelle Qualität ist sowohl bei der Aufnahme gewährleistet (Martin Kerscher hat eine ausgebildete Sprecherstimme) wie auch bei der Postproduktion (Silver Media Consulting arbeitet mit professionellen Cuttern und Tonmeistern zusammen).

Vertrieb des Podcast-Plus

Der Vertrieb des Podcast-Plus kann auf drei Wegen erfolgen:

  • per Mail an eigene Verteiler und Kundengruppen
  • via Hosting auf Plattformen wie Apple, Spotify, AudioNow u.a.
  • als Audio-Datei zum Abruf auf Webseiten

Kein anderes Medium erlebt einen derartigen Boom wie der Podcast. Insgesamt gibt es rund 50.000 Angebote in Deutschland. Der aktuelle Boom ist nicht mehr eine Modeerscheinung, sondern „Teil eines strukturellen und tiefgreifenden Medienwandels“, so eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung. Mit dem Podcast-Plus können Unternehmen daran in besonderer Weise partizipieren und davon profitieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.